LIVELYRIX
livelyriX e.V.

Christian Ritter

Wie immer am ersten Donnerstag des Monats findet am 5. März 2015 in der Dresdner scheune wieder der livelyriX Poetry Slam statt. Zehn Poetinnen und Poeten aus Dresden und dem Rest der Welt kämpfen mit Gedichten und Geschichten um die Gunst des Publikums. Moderiert wird der Dichterwettstreit wie immer von Michael Bittner und Stefan Seyfarth. Freuen dürfen sich die Fans diesmal u.a. auf Christian Ritter (Foto: Richart N. Streit) aus Bamberg. Der Erzähler schreibt sehr komische Geschichten und Romane, die er nicht nur auf Slam-Bühnen vorträgt, sondern auch in Buchform veröffentlicht. Zuletzt erschienen die Werke “Geschlechtsverkehr. Eine Einführung” und “Die sanfte Entführung des Potdamer Strumpfträgers”. Immer gern gesehen in Dresden ist der Informatiker, Slammer und Kabarettist Tom Schildhauer. Tom hat mit seinen Texten schon zahlreiche Siege und Preise eingeheimst, so den Kabarett-Kaktus und den Titel des Poetry-Slam-Meisters von Sachsen-Anhalt. Ein Frühaufsteher! Erstmals in Dresden mit dabei ist der Poet Nils Früchtenicht. Der gebürtige Friese lebt in Hessen und konnte sich nicht nur dort, sondern auch deutschlandweit inzwischen einen Namen machen. Ein guter Bekannter in der scheune ist der Lausitzer Poet Udo Tiffert aus Neusorge. Er war  im Jahr 2009 sächsischer Poetry-Slam-Meister und hat gerade ein neues Buch mit dem Titel “Zaun zum Aufstützen. Die Lausitz-Geschichten” veröffentlicht.

Wie immer können alle schreibenden Dresdnerinnen und Dresdner auch selbst am Wettbewerb teilnehmen – zur Anmeldung einfach eine Mail an: dresden@livelyrix.de. Bereits angemeldet haben sich Kaddi Cutz, Mona Zwinscher, Thomas JurischJan Lindner, Alyet der Bonze 23 und Jonas Kuhlemann.

livelyriX Poetry Slam | 5. März 2015 | Donnerstag | 20 Uhr | scheune | Vorverkauf: 6 Euro zzgl. Gebühr, Abendkasse: 6 Euro ermäßigt / 8 Euro

 

Auch im Jahr 2015 versammeln wir die besten Poet/-innen des deutschsprachigen Raums in Leipzig, um ihren schönsten Texten lauschen zu dürfen. Wie immer in der großartigen Distillery. Und die dritte Runde steigt am Freitag, den 06. März 2015.
Diesmal mit:

Special Guest: Tom Schildhauer (Halle)

Christian Ritter (Bamberg)
Florian Cieslik (Frankfurt)
Kaddi Cutz (Dresden)
Udo Tiffert (Neusorge)

Hierzu gesellt sich wie immer das Beste aus der Heldenstadt und drumherum. Es moderiert wie immer der legendäre Christian Meyer.

 

Wenn du auch mal Texte vortragen und keine Scheu hast, dich der gnadenlosen Publikumsjury zu stellen, dann schreib einfach eine Mail an leipzig [at] livelyrix [punkt] de.

Wir empfehlen euch sehr, den Vorverkauf bei tixforgigs zu nutzen, da die Distillery erfahrungsgemäß sehr schnell voll wird. Natürlich verlosen wir wie immer 2 mal 2 Freikarten. Schaut einfach ab Wochenanfang auf unserer Facebookseite vorbei!

 

Wir freuen uns auf euch!

 

livelyriX Poetry Slam Leipzig | Freitag | 06. März 2015 | Distillery | Einlass: 19.30 Uhr, Beginn: 21.00 Uhr | VVK bei tixforgigs 5 Euro, AK 6 Euro

A3

 

Tom Schildhauer ist zurück – immer noch Nerd, immer noch Klugscheißer. In seinem zweiten Soloprogramm stellt sich der preisgekrönte Poetry Slammer und Kabarettist die wichtigen Fragen des Lebens: Wer, Wie, Was und vorallem Warum überhaupt? Mit satirischem Blick und sprachlichem Feinschliff philosophiert hier einer vom Pragmatismus als Lebensmaxime und rechnet dabei mit allen ab, die sich in seinen Augen so schrecklich unlogisch benehmen.

Schildhauers größtes Talent ist seine Sprache und das beweist er in jeder denkbaren Form. Ob Slam-Texte, Stand-Up, Improvisation oder Rap, der 26jährige zieht in “Bitte was!?” mal politisch, mal albern, aber immer durchdacht vom Leder.

 

livelyriX präsentiert: Tom Schildhauer – Bitte was!? | Samstag | 07. März 2014 | Einlass: 19.00 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr | AK 5 Euro

Sulaiman Masomi

Im Rahmen des Fachforums Europa 2015 unter dem Motto „Europa vermitteln heute: einfach.neu.anders!?“ findet am 9. März im Deutschen Hygiene-Museum ein Poetry Slam zum Thema “Europa für Jugendliche” statt. Er wird von der Sächsischen Jugendstiftung, der Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa, der Bundeszentrale für politische Bildung, der Europäische Bewegung Deutschland und den Erasmus+ Nationalagenturen JUGEND für Europa (DE) und Interkulturelles Zentrum (AT) in Kooperation mit dem Dresdner livelyriX e.V. veranstaltet. Acht Poetinnen und Poeten präsentieren bei diesem Dichterwettstreit eigene Texte, die sich mit der Geschichte und Gegenwart Europas, der Vermittlung der europäischen Idee und der aktuellen Diskussion um die “patriotischen Europäer” und ihren Begriff vom “Abendland” beschäftigen. Am Ende kürt das Publikum demokratisch per Applaus einen Sieger oder eine Siegerin des Abends. Moderiert wird der Poetry Slam von Michael Bittner.

Das Publikum darf sich auf prominente Poeten und Poetinnen aus Nah und Fern freuen: So ist der deutsch-afghanische Slammer Sulaiman Masomi (Foto: Fabian Stürtz) aus Krefeld mit dabei, mit seinen höchst komischen Geschichten hat er schon zahlreiche Titel und Herzen erobert. Aus Bonn reist die Poetin Anke Fuchs an. Sie ist Autorin der Kölner Lesebühne “Ein Abend namens Gudrun” und hat die CD “rasendlangsam” veröffentlicht. Temye Tesfu aus Berlin ist einer der besten Performance-Poeten des Landes und verknüpft in seinen Texten hohe Sprachkunst mit politischer Botschaft. Die junge Leipziger Poetin und Bloggerin Nhi Le verknüpft in ihren Texten gerne politische Fragen mit persönlichen Erfahrungen. Aus Hannover kommt der umtriebige Rapper und Performance-Poet Tobi Kunze, der in seinen oft politischen Texten kein Blatt vor den Mund nimmt. Erstmals zu einem Poetry Slam nach Dresden kommt der Leipziger Slammer Boris Flekler. Ebenfalls aus Leipzig reist die Autorin Franziska Wilhelm an, die jüngst ihren ersten Roman mit dem Titel “Meine Mutter schwebt im Weltall und Großmutter zieht Furchen” veröffentlicht hat. Durch trockenen Humor schließlich zeichnen sich die Texte des Berliner Autors Piet Weber aus, der in der Hauptstadt schon eine Menge Erfolge feiern konnte.

Poetry Slam Europa-Spezial | Montag | 9. März 2015 | 20 Uhr | Deutsches Hygiene-Museum | Eintritt frei!

Wie in jedem Jahr gibt es auch im Jahr 2015 die zwar inoffizielle, aber immerhin beste Eröffnungsveranstaltung der Leipziger Buchmesse bei uns. Die Lesebühne Schkeuditzer Kreuz und der Stubenreim schließen sich zusammen und bündeln im Plan B ihre Kräfte.

Wie immer gibt es Spiel, Spannung und die neusten Texte und Lieder. Ausnahmsweise mal nicht wie gewohnt am dritten Freitag, sondern schon am Mittwoch, den 11. März 2015.

Mit dabei sind André Herrmann, Franziska Wilhelm, Julius Fischer, Hauke von Grimm und Kurt Mondaugen für die Lesebühne Schkeuditzer Kreuz.
Außerdem kommen Linn Micklitz, Max Beckmann und Peter Thiers vom Stubenreim.

Wie immer verlosen wir 1 mal 2 Freikarten, schaut einfach ab Montag, den 09. März, auf unserer Facebookseite vorbei!

Kommt zahlreich, es wird mega.

Lesebühne Schkeuditzer Kreuz und Stubenreim Crossover | Freitag | 11. März 2015| Plan B Kulturkaffee, Leipzig | Einlass: 19.30 Uhr, Beginn: 20.30 Uhr, AK 5 Euro

Sax Royal

Wie immer am zweiten Donnerstag des Monats präsentiert am 12. März die dienstälteste Dresdner Lesebühne Sax Royal ein brandneues literarisches Programm in der scheune. Die fünf Stammautoren Michael Bittner, Julius Fischer, Roman Israel, Max Rademann und Stefan Seyfarth bringen wieder heitere Geschichten über die Exotik des Alltags mit, aber auch philosophische Versuche und politische Satiren sind zu erwarten.

Wer sind die fünf Royalisten? Michael Bittner lebt als freier Autor in Berlin und veröffentlicht seine Texte u.a. in der Sächsischen Zeitung und der taz. Julius Fischer wurde für seine komischen Essays jüngst mit dem Lessing-Förderpreis des Freistaates Sachsen ausgezeichnet, als Musiker ist er mit der Band The Fuck Hornisschen Orchestra unterwegs. Der in Leipzig beheimatete Schriftsteller Roman Israel hat für seinen jüngst erschienenen historischen Roman “Caiman und Drache” viele gute Kritiken eingeheimst. Das Dresdner Multitalent Max Rademann begeistert nicht nur durch Geschichten, Lieder und Cartoons, sondern seit Neuestem auch als Showpartner von Annamateur. Last but not least sorgt der gelernte Forstwissenschaftler und praktizierende Erzieher und Dichter Stefan Seyfarth dafür, dass auch die Lyrik bei der Lesebühne nicht zu kurz kommt.

Sax Royal – die Dresdner Lesebühne | 12. März 2015 | Donnerstag | 20 Uhr | scheune | Vorverkauf: 5 Euro zzgl. Gebühr, Abendkasse: 5 Euro ermäßigt / 7 Euro

pressebild_sebastian_paul

 

Paul Bokowski und Sebastian Lehmann# lesen Geschichten vor. Lustige Geschichten. Das tun seit vielen Jahren auf den verschiedenen Lesebühnen Berlins, sowie auf Poetry Slams überall in Deutschland. Wahrscheinlich lesen sie aus ihren Büchern vor. Paul zum Beispiel aus seinem Klassiker „Hauptsache nichts mit Menschen“ und Sebastian aus seinem aktuellen Werk „Kein Elch. Nirgends.“ Wenn sie albern wären, würden sie den Abend vielleicht sogar „Hauptsache nichts mit Elchen“ nennen. Und sie sind sehr gerne albern.

 

livelyriX präsentiert: Sebastian Lehmann und Paul Bokowski: Hauptsache nichts mit Elchen | Donnerstag | 12. März 2015 | Distillery | VVK 5 Euro, AK 5 Euro

bume

 

Es ist wieder soweit!
Einmal im Jahr versammelt sich in Leipzig alles was in puncto Büchern Rang und Namen hat. Auch für Slam-Szene ist die Leipziger Buchmesse mittlerweile zu einem Anlaufpunkt geworden. Und wenn sich schon einmal einige der besten PoetInnen des Landes in der Stadt aufhalten, dann wollen wir sie auch auf die Bühne holen, und zwar am Freitag, den. 13. März 2015 beim legendären livelyriX Buchmessenslam.

Wir freuen uns auf den amtierenden Jahreschampion des Bunker Slams, seines Zeichens der größte Poetry Slams Europas: Sulaiman Masomi.
Aus Berlin kommt der wunderbare Autor und Lesebühnenmatador Lesedüne, der größten Lesebühne der Hauptstadt: Sebastian Lehmann.
Den weiten Weg aus Bochum tritt eine der beliebsten Spoken-Wort-Artistinnen der Szene an: Theresa Hahl.
Aus Bielefeld begrüßen wir freudig den Mann mit den Slam-Metaller schwärzesten Haaren der Szene: Micha-El Göhre.
Von der Waterkant kommt eine der aufstrebenden Jungpoetinnen dieser Lande zu uns: Mona Harry.
Ein echtes Urgestein, das sie Slam-Szene maßgeblich mitgeprägt hat und mittlerweile die Kabarett-Szene aufräumt, kommt aus Tübingen und heißt Harry Kienzler.
Und wir erwarten mit mindestens genau so viel Freude unseren Lokalmatador André Herrmann, frischer Romanautor mit seinem Buch „Klassenkampf“.
Aus Essen kommt die amtierende Meisterin der NRW-Meisterschaft 2014: Sandra da Vina.
Und last but not least ein weiterer junger Stern am Slam-Himmel: Jason Bartsch aus Bochum.

Es moderieren traditionell Julius Fischer und Christian Meyer aka The Fuck Hornisschen Orchestra. Musik kommt von bLaNkK_dIsC (Hyperion/ Distillery).

Wie schon im letzten Jahr wollen wir auch 2015 dem Buchmessenslam seiner Strahlkraft gerecht werden lassen. Deshalb freuen wir uns, dass unser Slam wieder im Großen Haus des Schauspiels Leipzig im Rahmen von Read-O-Rama stattfinden wird.

Wir empfehlen euch sehr, den Vorverkauf zu benutzen, denn bekanntlich wird es sehr schnell sehr voll. Ein Link dazu folgt zeitnah.

 

livelyriX Buchmessenslam 2015 | Freitag | 13. März 2015 | Schauspiel Leipzig (Großes Haus) | Einlass: 18.00 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr | VVK folgt

Untitled-1

 

Endlich, die Buchpremiere! André Herrmann, Mitglied der Lesebühne Schkeuditzer Kreuz und des Team Totale Zerstörung, präsentiert seinen herbeigesehnten Roman “Klassenkampf” im Plan B.

 

Zum Buch:

Eigentlich hatte sich André nach der Schule geschworen, seine Heimatstadt erst wieder zu besuchen, wenn sie von einem herabstürzenden Meteoriten getroffen wurde. Eigentlich hatte für ihn nach der Schule etwas Großes beginnen sollen.
Doch schon, als er zum ersten Weihnachtsfest zurück nach Sachsen Anhalt fährt und seinen Eltern vom abgebrochenen Studium erzählen muss, merkt er, dass im Leben Vieles anders läuft, als man es plant.
Zwar kann man sich vornehmen, niemals zum jährlichen Klassentreffen am 27. Dezember zu gehen, doch manchmal kommt einem eben ein Typ namens Maik dazwischen, der sich in der Kleinstadt noch immer mit Cowboystiefeln und Jeansjacke dem Erwachsenwerden verweigert.

Und so trifft André sie alle wieder: Melissa, die es sich zur Aufgabe gemacht zu haben scheint, in jedem Jahr ein neues Kind zu bekommen; Rico, der sich bei einer zweifelhaften Castingshow ins Halbfinale gesungen hat und nicht zuletzt seine Familie, die nur an der heiligen Trias der Kleinstadt interessiert ist: Heirat, Kind, Jack-Wolfskin-Jacke.

Ein Roman über die quarter life crisis, über zehn vergebliche Versuche, nicht zum Klassentreffen zu gehen und über eine Kleinstadt, die einen verfolgt wie die GEZ.

 

Allen, die nicht am Abend vor Ort sein können, sei natürlich herzlich die Lektüre ans Herz gelegt. Das Buch ist erhältlich sowohl im unterstützenswerten Buchladen um die Ecke als auch im bösen Internet. Allen Kommenden sei wärmstens der Vorverkauf bei tixforgigs empfohlen!

 

livelyriX präsentiert: Buchpremiere “Klassenkampf” von André Herrmann | Samstag | 14. März 2015 | Plan B | Einlass: 19.00 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr | VVK bei tixforgigs 5 Euro, AK 5 Euro

Untitled-1

 

Endlich, die Buchpremiere! André Herrmann, Mitglied der Lesebühne Schkeuditzer Kreuz und des Team Totale Zerstörung, präsentiert seinen herbeigesehnten Roman “Klassenkampf” im Plan B.
Dies hier ist der Zusatztermin, da die offizielle Premiere so großes Interesse erregt hat. Vielen Dank dafür!

 

Zum Buch:

Eigentlich hatte sich André nach der Schule geschworen, seine Heimatstadt erst wieder zu besuchen, wenn sie von einem herabstürzenden Meteoriten getroffen wurde. Eigentlich hatte für ihn nach der Schule etwas Großes beginnen sollen.
Doch schon, als er zum ersten Weihnachtsfest zurück nach Sachsen Anhalt fährt und seinen Eltern vom abgebrochenen Studium erzählen muss, merkt er, dass im Leben Vieles anders läuft, als man es plant.
Zwar kann man sich vornehmen, niemals zum jährlichen Klassentreffen am 27. Dezember zu gehen, doch manchmal kommt einem eben ein Typ namens Maik dazwischen, der sich in der Kleinstadt noch immer mit Cowboystiefeln und Jeansjacke dem Erwachsenwerden verweigert.

Und so trifft André sie alle wieder: Melissa, die es sich zur Aufgabe gemacht zu haben scheint, in jedem Jahr ein neues Kind zu bekommen; Rico, der sich bei einer zweifelhaften Castingshow ins Halbfinale gesungen hat und nicht zuletzt seine Familie, die nur an der heiligen Trias der Kleinstadt interessiert ist: Heirat, Kind, Jack-Wolfskin-Jacke.

Ein Roman über die quarter life crisis, über zehn vergebliche Versuche, nicht zum Klassentreffen zu gehen und über eine Kleinstadt, die einen verfolgt wie die GEZ.

 

Allen, die nicht am Abend vor Ort sein können, sei natürlich herzlich die Lektüre ans Herz gelegt. Das Buch ist erhältlich sowohl im unterstützenswerten Buchladen um die Ecke als auch im bösen Internet. Allen Kommenden sei wärmstens der Vorverkauf bei tixforgigs empfohlen!

 

livelyriX präsentiert: Buchpremiere “Klassenkampf” von André Herrmann | Dienstag 17. März 2015 | Plan B | Einlass: 19.00 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr | VVK bei tixforgigs 5 Euro, AK 5 Euro

Nächste Einträge »