LIVELYRIX
livelyriX e.V.

Nach der ausverkauften Premiere im Februar und der knackevolle Märzausgabe, stellen sich beim dritten Westslam leidenschaftliche Poetinnen und Poeten aus Leipzig ihresgleichen und lesen ihre eigenen Texte auf der Bühne, um das Publikum zu überzeugen, am Ende als Sieger das Neue Schauspiel zu verlassen und ein Ticket für die Leipziger Stadtmeisterschaft am 6. Juni in der Distillery zu ergattern.
Dass es hier aber nicht primär um den Wettbewerb, sondern vor allem um das Feiern der Sprache als solche geht, ist dabei hoffentlich klar.

Moderiert wird das Ganze von Bleu Broode, der 2008 in der Kategorie U20 und 2013 mit seinem Team „Bottermelk Fresch“ den Teamwettbewerb der deutschsprachigen Poetry Slam – Meisterschaften gewann.

Für Abwechslung sorgen diesmal zwei großartige Gäste aus Kenia: Checkmate Mido & Ogutu Muraya!

Neben dem livelyriX Poetry Slam in der Distillery an jedem ersten Freitag im Monat, wird der Westslam der zweite monatliche Poetry Slam der Stadt sein.

Wenn du auch mitmachen möchtest, dann schreib eine Mail an leipzig@livelyrix.de

livelyriX Westslam | Donnerstag | 17. April 2014 | Neues Schauspiel Leipzig | Beginn: 20.00 Uhr

Sechs Jahre, man glaubt es kaum. Die Lesebühne Schkeuditzer Kreuz könnte praktisch demnächst in die Grundschule kommen.
Das muss gefeiert werden! Mit dem Besten aus sechs Jahren Lesebühne und dem Neusten direkt aus dem Drucker.
Wie immer am dritten Freitag des Monats, genauer am Freitag, den 25. April 2014.

Mit dabei sind André Herrmann, Franziska Wilhelm, Julius Fischer, Hauke von Grimm und Kurt Mondaugen.

Als Ersatz für die leider fehlenden Julius Fischer und André Herrmann gibt’s zwei Superdupergäste: Einmal Max Rademann, seines Zeichens Orgelunterhalter, Cartoonist und Stammmitglied der Dresdner Lesebühne Sax Royal. Und dazu Sebastian Ringel, Stadtführer und Überall-Vorleser, der immer wieder gern bei uns gesehen ist.

Wie immer verlosen wir 1 mal 2 Freikarten, schaut einfach ab Montag, den 21. April, auf unserer Facebookseite vorbei!

Kommt zahlreich, es wird mega.

Lesebühne Schkeuditzer Kreuz | Freitag | 25. April | Plan B Kulturkaffee, Leipzig | Einlass: 19.30 Uhr, Beginn: 20.30 Uhr, AK 4 Euro

Zum letzten Slam vor der Sommerpause lassen wir es noch einmal so richtig krachen und zeigen wo der Hammer hängt. Zu Gast ist niemand Geringerer als der amtierende Champion der deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaft Jan Philipp Zymny. Diesen unverwechselbaren Namen muss man sich merken. Der Wuppertaler, Jahrgang 93) gewann im Oktober 2013 auch noch den NightWash Talent Award – ach so ein Buch und ein Soloprogramm hat er auch noch. Letzteres gibt es, nebenbei erwähnt, im Oktober im Kassa zu erleben. Sein Ding sind Kurzgeschichten vom alltäglichen Alltagswahnsinn, skurril verdreht mit unnachahmlichem feinsinnigen bis makaberen Humor, kurzum: brillant.

Etwas nerdiger geht es bei Tom Schildhauer zu. Er war 2010 Finalist der deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften in Bochum und begeistert mit einer Mischung aus Kabarett, Comedy und Hip Hop. Natürlich ist auch die Jenaer Szene prominent vertreten.

Martin Ahmad, Nadja Tulakow, Melanie Schneider und Holger Haselmann bieten wollen zum Abschluss der Saison noch einmal beweisen, dass Jena ein fetter roter Punkt auf der Poetry-Slam-Landkarte ist.

Außerdem wie immer frei nach dem Motto: jeder kann – keiner muss Anmeldungen für die offene Liste unter jena@livelyrix.de.

livelyriX Poetry Slam Jena | Sonntag | 04.05.2014 | Kassablanca | AK 5 Euro

Die Saison ist in vollem Gange und wir laden eine Auswahl der besten deutschsprachigen PoetInnen ein, damit sie zu uns nach Leipzig kommen, um euch mit ihren Texten zu begeistern. Wie immer in der  Distillery, diesmal am Freitag, den 02. Mai 2014.

Aus Hamburg kommt der amtierende Hamburger Stadtmeister zu uns. Außerdem ist er Teil des erfolgreichen Slam-Teams Neurosenstolz und hört den Namen David Friedrich.
Aus Berlin kommt der Mann hinter dem bekannten Satyr-Verlag. Er ist Komiker, Lesebühnenaktivist und ein starker Teil der Szene: Volker Surmann.
Aus Erlangen freuen wir uns auf einen oft und gern gesehen Gast unseres Slams, den Performance-Poeten Lucas Fassnacht.
Und aus Stuttgart kommt die junge Poetin Katharina Mock.
Hierzu gesellen sich wie immer die besten Köpfe der Leipziger Poetry-Slam-Szene, um sich mit den eingeladenen Gästen zu messen und auszumachen, wer am Abend das Publikum am stärkste auf seine Seite ziehen kann.

Es moderiert André Herrmann, Musik kommt von keinem Anderen als DJ Rukey.

Wenn du auch mal Texte vortragen und keine Scheu hast, dich der gnadenlosen Publikumsjury zu stellen, dann schreib einfach eine Mail an leipzig [at] livelyrix [punkt] de.

Wir empfehlen euch sehr, den Vorverkauf bei tixforgigs zu nutzen, da die Distillery erfahrungsgemäß sehr schnell voll wird. Natürlich verlosen wir wie immer 2 mal 2 Freikarten. Schaut einfach auf unserer Facebookseite vorbei!

livelyriX Poetry Slam Leipzig | Freitag | 07. März 2014 | Distillery | Einlass: 19.30 Uhr, Beginn: 21.00 Uhr | VVK bei tixforgigs 5 Euro, AK 6 Euro

Lucas Fassnacht

Der Tag der Arbeit schließt am 1. Mai beim livelyriX Poetry Slam mit einem Abend der Poesie in der scheune. Zehn Poetinnen und Poeten präsentieren ihre schönsten Geschichten und Gedichte auf der Bühne und kämpfen um die Gunst des Publikums. Mit dabei ist u.a. der fränkische Slam-Poet Lucas Fassnacht, der mit seinen charmanten Gedichten schon zahlreiche Herzen schmolz und Siege errang. Erstmals auf der Bühne der scheune stehen wird die Poetin Katharina Mock aus Stuttgart. Für ebenso mitreißende wie emotional tiefgründige Texte ist David Friedrich bekannt, der in Hamburg auch Autor der Lesebühne “Randale & Liebe” ist. Sodann freuen wir uns auch auf den wohl ältesten aktiven Slammer der Republik: Rudi W. Berger (Jahrgang 1924) aus Langenwetzendorf. Wie immer steht der Wettbewerb allen einheimischen Dichtern offen – einfach eine Mail an: dresden@livelyrix.de. Bereits angemeldet haben sich Kaddi Cutz, Nathanael Nansen, Johannes Thielemann und Werner Knoof. Den Abend moderieren wie immer Stefan Seyfarth und Michael Bittner.

livelyriX Poetry Slam | 01.05. | Donnerstag | 20 Uhr | scheune | Vorverkauf: 6 Euro (zzgl. Gebühr), Abendkasse: 6 Euro ermäßigt / 8 Euro

Sax Royal

Die Dresdner Lesebühne Sax Royal lässt sich die Chance nicht entgehen, den April für den einen oder anderen Scherz zu nutzen. Wie immer muss das Publikum sich am 10. April aber auch auf poetische Tiefenbohrungen und satirische Kritik am großen Ganzen gefasst machen. Die Geschichten, Gedichte und Lieder kommen dabei wie immer frisch aus der Feder.

Mit dabei sind die folgenden Stammautoren: der Strehlener Poet und Erzieher Stefan Seyfarth, der Dresdner Bohèmien und Erzgebirgschronist Max Rademann, der Leipziger Erzähler und Lyriker Roman Israel sowie der Berliner Satiriker und Verbalradikalist Michael Bittner. Außerdem begrüßt die Lesebühne noch einen besonderen Gast: Wir freuen uns auf den Philosophen, Poeten und Universalspaßmacher Kurt Mondaugen aus Leipzig, der in seiner Vaterstadt Mitglied der Lesebühnen Schkeuditzer Kreuz und Lesebühne West ist.

Sax Royal - die Dresdner Lesebühne | 10.04. | Donnerstag | 20 Uhr | scheune | Vorverkauf: 5 Euro (zzgl. Gebühr), Abendkasse: 5 Euro ermäßigt / 7 Euro

Monat für Monat versammeln sich beim livelyriX Poetry Slam in Leipzig großartige Poeten von nah und fern und begeistern das Publikum mit ihren Texten. Was soll da noch kommen? Ganz einfach: Wir fordern die Hauptstadt heraus und klären zwischen Hypezig und Berlin endlich mal, wer die Hipness für sich gepachtet hat! Und das nach vielen rappelvollen Shows nun schon zum sechsten Mal! Am Donnerstag, den 10. April 2014. Beim Poetry Slam Battle Leipzig vs. Berlin in der Musikalischen Komödie am Palmengarten.

Zehn der allerbesten und längst beim Leipziger Slam bewährten Künstler messen sich mit allem, was sie zu bieten haben. 5 BerlinerInnen und 5 LeipzigerInnen wollen klären, wo die Club Mate besser schmeckt, auf der Oberbaum- oder der Sachsenbrücke, und wohin die Schwaben in Zukunft ziehen werden.

Aus Berlin erwarten wir dazu den umtriebigen Lesebühnenheroen, Gewinner des Kreuzbergslam-Finales 2012 und Logopäden Paul Weigl.
Ihn begleitet der Mann, der den Poetry Slam dereinst nach Deutschland brachte und bis heute den ältesten Slam des Landes kuratiert: Wolf Hogekamp (Foto: zweite Reihe rechts).
Dazu gesellt sich die mehrmalige Team-Finalistin und Berliner Lesebühnenkoryphäe Sarah Bosetti (Foto: dritte Reihe rechts).
Außerdem einer der erfolgreichsten Lesebühnenaktivisten der Hauptstadt und als Teil der Lesedüne auch Mitglied der wohl größten Lesebühne Deutschlands: Maik Martschinkowski (Foto: vierte Reihe rechts).
Und zuletzt freuen wir uns auf den mehrfachen Buchautoren und Organisator des ultrahippen Kreuzbergslams: Sebastian Lehmann (Foto: letzte Reihe rechts).

Für Hypezig fightet der vermutlich bekannteste Slammer der Stadt. Er ist mehrfacher Buchautor, Sänger und mit dem Team Totale Zerstörung zweifacher Team-Champion: Julius Fischer (Foto: oben links).
Dazu kommt eine junge Dame, die gerade ein spektakuläres Reisetagebuch vorgelegt hat und sowohl vom Slam, als auch von der Lesebühne West nicht mehr wegzudenken ist: Linn Micklitz (Foto: zweite Reihe links).
Frisch nach Leipzig gezogen ist die Vizemeisterin der niedersächsischen Meisterschaften Leonie Warnke (Foto: dritte Reihe links).
Außerdem freuen wir uns auf den U20-Champion 2008 und ebenso frisch gebackenen Team-Champion Bleu Broode (Foto: vierte Reihe links).
Und komplettiert wird die Leipziger Runde durch den zweimaligen Team-Champion, Autoren und Erfinder des Begriffs Hypezig: André Herrmann (Foto: letzte Reihe links).

Und um den Großen der Szene einen würdigen Rahmen zu geben, laden wir sie in eine der großen und traditionsreichen Spielstätten dieser Stadt: in die Musikalische Komödie. Wo sonst Operetten und Musicals die Bühne bevölkern, lassen wir das gesprochene Wort erklingen. Zurückgelehnt dürft ihr euch auf das Beste der Poetry-Slam-Szene und einige musikalische Leckerbissen der MuKo freuen.

Aber nicht nur die Poetenauswahl und das Haus sind oberster Güte, auch als Moderator erwarten wir keinen Geringeren als den Leipziger Christian Meyer (Foto: unten) – bekannt als Moderator des livelyriX Poetry Slams in der Distillery, beim MDR Sputnik Festivalsommer und bald auch mit seiner Band The Fuck Hornisschen Orchestra mit eigener Show im MDR Fernsehen vertreten.

livelyriX Poetry Slam Battle Leipzig vs. Berlin in der Musikalischen Komödie | Donnerstag | 10. April 2014 | Anfahrt (Google Maps) | Einlass: 19.30 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr | VVK (folgt)oder direkt bei der Oper Leipzig 10 Euro, AK 10 Euro

Fee

Am 3. April werden beim livelyriX Poetry Slam, dem ältesten Dresdner Dichterwettstreit, wieder zehn Poetinnen und Poeten aus Nah und Fern die Bühne der scheune entern. Das Publikum darf sich auf ernste und auf heitere Töne freuen, auf Gedichte ebenso wie auf Geschichten. Allein der Applaus entscheidet am Ende über den Sieger des Abends, den wie immer Stefan Seyfarth und Michael Bittner moderieren werden.

Mit dabei ist unter anderem die wunderbare Poetin Fee (Foto) aus München, die im Jahr 2013 den Titel als beste Poetry-Slammerin unter 20 Jahren gewinnen konnte. Erstmals in der scheune mit dabei ist auch der junge, aber schon außerordentlich erfolgreiche Poet Philipp Herold aus Heidelberg. Sodann freuen wir uns auf zwei Poeten, die momentan gemeinsam unter dem Namen “Das Lumpenpack” für Furore sorgen: Max Kennel aus Bamberg und Indiana Jonas aus Landau.

Wie immer werden aber auch einheimische Autoren den Wettstreit aufmischen. Angemeldet haben sich diesmal Udo Tiffert, Mike Altmann, Robert Herzog, Lucas Böhme, Paula Greitzke und Uwe Gaitzsch.

livelyriX Poetry Slam | 03.04. | Donnerstag | 20 Uhr | scheune | Vorverkauf: 6 Euro (zzgl. Gebühr), Abendkasse: 6 Euro ermäßigt / 8 Euro

Die Leipziger Buchmesse ist überstanden. Zeit, zum normalen, aber nichtsdestotrotz extravaganten Programm überzugehen. Das heißt wir besorgen uns eine Auswahl der besten deutschsprachigen PoetInnen, die zu uns nach Leipzig kommen, um euch mit ihren Texten zu begeistern. Wie immer in der  Distillery, diesmal am Freitag, den 04. April 2014.

Wir freuen uns auf die amtierende U20-Championesse des Jahres 2013, die wunderbare Fee (Foto).
Aus Paderborn kommt der Viertplatzierte der deutschsprachigen Meisterschaften 2013 und gleichtig Landesmeister von Niedersachsen und Bremen 2013 Florian Wintels.
Aus Koblenz besucht unser der dortige Stadtmeister von 2012 sowie U20-Vizemeister 2012 Philipp Herold!
Aus unserer wunderbaren Nachbarstadt Halle besucht uns der  Poet, Moderator und Science-Slammer Tobias Glufke, sowie sein Kollege Emilio Stadör.
Dazu haben wir noch als ganz besondere Musik-Special-Guests zwei junge Herren, die seit einiger Zeit ganz schön aufräumen in der Slam-Szene und auch gemeinsam enorm erfolgreich sind. Wir freuen uns auf Max Kennel (Bamberg) und Indiana Jonas (Landau) aka Das Lumpenpack!
Hierzu gesellt sich die Leipziger Lokalprominenz, wie zum Beispiel Boris Flekler und Marsha Richarz.

Es moderiert wie immer der legendäre Christian Meyer, Musik kommt von keinem Anderen als DJ Rukey.

Wenn du auch mal Texte vortragen und keine Scheu hast, dich der gnadenlosen Publikumsjury zu stellen, dann schreib einfach eine Mail an leipzig [at] livelyrix [punkt] de.

Wir empfehlen euch sehr, den Vorverkauf bei tixforgigs zu nutzen, da die Distillery erfahrungsgemäß sehr schnell voll wird. Natürlich verlosen wir wie immer 2 mal 2 Freikarten. Schaut einfach auf unserer Facebookseite vorbei!

livelyriX Poetry Slam Leipzig | Freitag | 04. April 2014 | Distillery | Einlass: 19.30 Uhr, Beginn: 21.00 Uhr | VVK bei tixforgigs 5 Euro, AK 6 Euro

Am 05. April fällt das Lumpenpack in Leipzig ein. INDIANA JONAS, rheinlandpfälzischer Landesmeister im Poetry Slam 2013, und MAX KENNEL, Bayernslam-Champion 2012 & 2013, präsentieren ihre neue CD, die „Steil-geh-LP“. Gemeinsam kombinieren sie in ihrer Show Texte, Lieder und Quatsch.
Nach einem Jahr gemeinsamer Auftritte gastiert das Lumpenpack nun erstmalig mit abendfüllendem Programm und frischer Platte in Leipzig.
Sie werden steilgehen, Konfetti und Luftschlangen schmeißen und erläutern, was es mit dem Wingman wirklich auf sich hat.
Es wird krass. Es wird bunt. Es wird laut. Denn der 05. April fällt dieses Jahr zufällig auf den Steil-geh-Tag.

Plan B Kulturkaffee, 20.00 Uhr, AK 5 Euro

Nächste Einträge »