LIVELYRIX
livelyriX e.V.

Elli LinnAm 3. September, wie immer am ersten Donnerstag des Monats, kehrt der Dresdner livelyriX Poetry Slam aus der Sommerpause in die scheune zurück. Die Fans des Dichterwettkampfs dürfen sich wie stets auf auswärtige und einheimische Poeten freuen, auf prominente Gesichter ebenso wie auf hoffnungsvolle Neulinge. Am Ende entscheiden allein die Zuschauer mit ihrem Applaus über den Sieger oder die Siegerin des Abends, der wie immer von Stefan Seyfarth und Michael Bittner moderiert wird.

Mit dabei ist u.a. Noah Klaus. Der junge Wortkünstler zählt zu den erfolgreichsten Newcomern der Szene und gewann im Jahr 2014 die Poetry-Slam-Meisterschaften von Berlin-Brandenburg. Erstmals beim Poetry Slam in der scheune mit dabei ist Elli Linn (Foto) aus Jena. Die Autorin weiß Persönliches gekonnt in poetische Form zu bringen. Ein guter Bekannter auf Dresdner Bühnen ist hingegen Tom Schildhauer. Der sehr komische Slammer und Kabarettist aus Sachsen-Anhalt hat inzwischen eine neue Heimat in Köln gefunden. Aus Leipzig reist der Autor Skog Ogvann an. Er hat jüngst den Roman “Der Eisschnellträumer” veröffentlicht.

Natürlich haben auch wieder alle Dresdner Schreibenden die Möglichkeit, selbst mit eigenen Texten im Wettbewerb mitzumischen – zur Anmeldung einfach eine Mail an: dresden@livelyrix.de. Schon angemeldet haben sich bislang Sindy Kirks, Janina Mau, Marilisa und Kaddi Cutz.

livelyriX Poetry Slam | 3. September | Donnerstag | 20 Uhr | scheune | Vorverkauf: 6 Euro zzgl. Gebühr, Abendkasse: 6/8 Euro

size=1280x720

Endlich ist es soweit!
Der livelyriX Poetry Slam Jena erwacht aus der Sommerpause und startet im wunderschönen Kassablanca in die neue Saison.
Mit dabei:

Noah Klaus (Berlin)
Tobias Glufke (Halle)
Matthias Klaß (Eisenach)
Josephine von Blütenstaub (Halle)
Björn Bell (Jena)
Lisa Stenke (Jena)
uvm.

Es featuret der wunderbare Kabarettist und Liedermacher Tilman Birr aus Berlin.
Musik kommt von RUKEY, es moderiert der legendäre Christian Meyer!

Wenn es euch auch auf die Bühne drängt, dann schreibt uns eine Mail an jena@livelyrix.de!

Die Türen öffnen um 20.00 Uhr, der Slam beginnt um 20.45 Uhr.
Wir freuen uns auf euch!

livelyriX Poetry Slam im Kassablanca in Jena
Sonntag, 06. März 2015
Kassablanca Gleis 1, Jena
Einlass: 20.00 Uhr, Beginn: 20.45 Uhr
Eintritt: AK 5 Euro

Sax Royal Foto von Christiane MichelDresden atmet erleichtert auf! Die erstickende Ödnis in der Elbmetropole ist endlich vorbei! Nach der viel zu langen Sommerpause kehrt die Dresdner Lesebühne Sax Royal am 10. September in die scheune zurück. Niemand kann die sächsische Landeshauptstadt so schön besingen und beleidigen wie die fünf Stammautoren: Stefan Seyfarth, Max Rademann, Roman Israel, Julius Fischer und Michael Bittner. Wie immer haben die fünf Royalisten ein buntes Programm mit brandneuen Geschichten, Gedichten und Liedern vorbereitet. Die Zuschauer dürfen sich auf komische Anekdoten aus dem Leben der Bohème ebenso freuen wie auf satirische Attacken gegen die sächsische Parallelgesellschaft. Traditionell erzählen die Royalisten in der ersten Lesebühne nach dem Sommerurlaub außerdem auch von ihren schönsten Ferienerlebnissen. Kurzum: Heiterkeit, Poesie und Aufklärung feiern an diesem Abend gemeinsam ein rauschendes Fest.

Sax Royal – die Dresdner Lesebühne | 10. September | Donnerstag | 20 Uhr | scheune | Vorverkauf: 5 Euro zzgl. Gebühr, Abendkasse: 5/7 Euro

Zum siebten Mal findet vom 15. bis 20. September 2015 unter dem Titel “Literatur Jetzt!” das Dresdner Festival zeitgenössischer Literatur statt. In diesem Jahr bietet es unter dem Titel „Neue Welten“ jenen Autorinnen und Autoren ein Forum, die über den Tellerrand von Heimat und Gegenwart blicken – in kommende Zeiten, fantastische Welten oder zu entdeckende Regionen der Erde. Zu Wort kommen sollen politische Schriftsteller, die nicht das Ende der Geschichte gekommen sehen, sondern Entwürfe einer besseren Gesellschaft wagen. Außerdem werden Poeten vorgestellt, die mit der Sprache selbst Experimente unternehmen und innovative Wege des Publizierens beschreiten. Schließlich widmet sich das Festival auch jenen Dichtern, die sich von ihrer Heimat verabschiedet haben, um in der Fremde ihren Traum eines besseren Lebens zu verwirklichen.

Hier eine Übersicht über alle Veranstaltungen – ausführliche Informationen finden Sie auf der Seite: Programm.

Nino Haratischwili: Das achte Leben (Für Brilka) | 15. September | Dienstag | 20 Uhr | Lipsius-Bau der SKD (Brühlsche Terrasse) | Vorverkauf: 7/4 Euro, Abendkasse 8/5 Euro

Camus – Philosoph des Absurden. Iris Radisch über Leben und Werk von Albert Camus | 16. September | Mittwoch | 20 Uhr | Deutsches Hygiene-Museum (Lingnerplatz 1) | Vorverkauf und Abendkasse: 9/5 Euro

Westbam: Die Macht der Nacht | 16. September | Mittwoch | 20 Uhr | scheune (Alaunstraße 36-40) | Vorverkauf: 12/8 Euro, Abendkasse 15/10 Euro

Nacht der Lesebühnen: Paul Bokowski, Kirsten Fuchs, Roman Israel und Volker Strübing | 17. September | Donnerstag | 20 Uhr | scheune (Alaunstraße 36-40) | Vorverkauf: 7/5 Euro, Abendkasse 8/6 Euro

Lyrik ist Happening. Poetry Jam mit Anne Munka, Andre Rudolph, Rike Scheffler  | 18. September | Freitag | 20 Uhr | Zentralwerk (Riesaer Str. 32) | Vorverkauf: 7/4 Euro, Abendkasse 8/6 Euro

Heike Geißler: Saisonarbeit | 19. September | Sonnabend | 19:30 Uhr | Zentralwerk (Riesaer Str. 32) | Vorverkauf: 7/4 Euro, Abendkasse 8/6 Euro (Kombiticket mit Lesung von Anke Stelling: 10/6 Euro)

Anke Stelling: Bodentiefe Fenster | 19. September | Sonnabend | 21 Uhr | Zentralwerk (Riesaer Str. 32) | Vorverkauf: 7/4 Euro, Abendkasse 8/6 Euro (Kombiticket mit Lesung von Heike Geißler: 10/6 Euro)

Daniel Defoe: „Libertalia – die utopische Piratenrepublik“. Lesung und Gespräch mit Herausgeber Helge Meves | 20. September | Sonntag | 20 Uhr | Kunsthaus Dresden (Rähnitzgasse 8) | Vorverkauf: 7/4 Euro, Abendkasse 8/6 Euro

mma

 

Poetry Slam ist ein Dichterwettstreit. Meinung und Vermittlung sind dabei sehr wichtige Mittel. Martin Luther wäre somit sicher ein sehr guter Poetry Slammer gewesen!
“Tritt fest auf, mach’s Maul auf, hör bald auf”, sagte er einst. Zum Glück hat er vorher noch am 31. Oktober 1517 seine Thesen gegen den Missbrauch des Ablasshandels veröffentlicht. Mit weitreichenden Folgen! Zum Beispiel entstand daraufhin die deutsche Sprache, so wie wir sie kennen und die Weltauffassung wurde pluralisiert. Mit Blick auf das anstehende Reformationsjubiläum im Jahr 2017 beschäftigten sich sechs der besten Poetry Slammer des Landes mit der Thematik und werden jetzt mit ihren Texten gegeneinander antreten: Welchen Einfluss hat die Reformation auf die heutige Gesellschaft? Was hat „Reformation“ mit mir zu tun?
Mit Sulaiman Masomi (Köln) und Andy Strauß (Münster) kommen zwei hochgelobte Poeten zu „Mach´s Maul auf!“, beide haben bereits mehrfach die Landesmeisterschaft NRW gewonnen, amtierender deutsche Vizemeister ist Paul Weigl (Berlin), Johannes Berger (Hannover) ist amtierender deutscher U20 Meister, Zoe Hagen (Berlin) amtierende U20 Vizemeisterin und Anke Fuchs (Köln) Gewinnerin de ZDFkultur-Slams.

Es moderiert Christian Meyer.

 

livelyriX präsentiert: „Mach’s Maul auf!“ – Der Slam zum Reformationsjubiläum
Donnerstag, 17. September 2015
Schaubühne Lindenfels, Leipzig
Beginn: 20.00 Uhr
Eintritt: frei

 

Veranstalter: Staatliche Geschäftsstelle „Luther 2017“

lsksept

 

Endlich hat die Wartezeit ein Ende! Nach qualvoller zweimonatiger Sommerpause betreten die Herren und Damen der Leipziger Lesebühne Schkeuditzer Kreuz wieder die Bühne. Wie immer am dritten Freitag im Monat, diesmal am Freitag, den 18. September 2015 ab 20.30 Uhr im Plan B.

Mit dabei sind André Herrmann, Julius Fischer, Franziska Wilhelm, Hauke von Grimm und Kurt Mondaugen.

Zu hören und zu sehen gibt es die neusten Texte, Lieder, Performances und Anti-Gentrifizierungstänze.

Als würdevollen Ersatz für Franziska Wilhelm, die eine Weile an ihrem neuen Roman arbeiten muss, freuen wir uns sehr auf eine Dame, die schon oft bei uns für Begeisterung gesorgt hat: Katja Hofmann aus Halle.

Und weil Julius Fischer ausnahmsweise in der Weltgeschichte unterwegs ist und der Zufall es gut mit uns meint, erwarten wir als Ersatz unser lange ruhendes Mitglied Michael Schweßinger!

Kommt vorbei, es wird schön!

 

 

Lesebühne Schkeuditzer Kreuz im Plan B in Leipzig
Freitag, 18. September 2015
Plan B kulturkaffee, Leipzig
Einlass: 19.30 Uhr, Beginn: 20.30 Uhr
Eintritt: 5 Euro

Nektarios Vlachopoulos

Am 1. Oktober findet in der scheune wieder der Dresdner livelyriX Poetry Slam statt. Die zahlreichen Fans des modernen Dichterwettkampfs dürfen sich wie immer auf fahrende Sänger aus der Ferne ebenso freuen wie auf Dresdner Heimatdichter. Mit ihrem Applaus entscheiden die Zuschauer, welcher Teilnehmer am Ende für seine Texte mit einer Flasche Büffelgraswodka belohnt wird. Es moderieren Stefan Seyfarth und Michael Bittner.

Mit dabei ist diesmal u.a. Nektarios Vlachopoulos (Foto) aus Mannheim, der deutschprachige Poetry-Slam-Meister des Jahres 2011. Am Start ist auch der Berliner Kabarettist und Autor Tilman Birr, der gerade seine neues Buch, eine “kleine Heimatkunde” mit dem Titel “Zum Leben ist es schön, aber ich würde da ungern auf Besuch hinfahren”, veröffentlicht hat. Aus der fernen Schweiz kommt der Spoken-Word-Poet, Satiriker und Kabarettist Renato Kaiser, er durfte sich 2012 mit dem Titel des Schweizer Poetry-Slam-Champions schmücken. Erstmals auf der Bühne der scheune ist sodann der Komödiant und Slammer Sascha Thamm, der aus Remscheid nach Dresden kommt. Wie immer können alle Dresdnerinnen und Dresden mit eigenen Texten mitmischen, zur Anmeldung einfach eine Mail an: dresden@livelyrix.de.

livelyriX Poetry Slam |1. Oktober | Donnerstag | 20 Uhr | scheune | Vorverkauf: 6 Euro zzgl. Gebühr, Abendkasse: 6/8 Euro

teammfg

 

Viel zu lange hat die Sommerpause gedauert, doch jetzt ist sie endlich überstanden.
Der livelyriX Poetry Slam startet in die Saison 2015/16. Wie immer am ersten Freitag im Monat, wie immer in der legendären Distillery. So auch zum Auftakt am Freitag, den 02. Oktober 2015 um 21.00 Uhr.

Mit dabei sind:

Es featuret der wunderbare Geschichtenerzähler, Kabarettist und Liedermacher Tilman Birr aus Berlin!

Die Moderation übernimmt Bleu Broode. Musik kommt von bLaNkK_dIsC.

Wir empfehlen euch, den Online-Vorverkauf bei tixforgigs zu nutzen, da es in der Distillery meist voll wird. Natürlich gibt es ebenso immer ein Kontingent an der Abendkasse.

Die Türen öffnen um 19.30 Uhr, der Slam beginnt um 21.00 Uhr.
Wir freuen uns auf euch!

 

livelyriX Poetry Slam in der Distillery in Leipzig
Freitag, 02. Oktober 2015
Distillery, Leipzig
Einlass: 19.30 Uhr, Beginn: 21.00 Uhr
Eintritt: VVK (tixforgigs) 5 Euro, AK 6 Euro

3

 

Menschen und ihre Konzepte: einige muss man lieben, andere verdienen einen Tritt vors Schienbein. Manche glauben ja immer noch, dass der Aufzug schneller kommt, wenn man mehrmals auf den Knopf drückt und dabei flucht. Andere denken, dass Autos mit Fischaufklebern am Heck von Leuten gefahren werden, die bei der Fastfoodkette Nordsee arbeiten. Wieder andere glauben, das Antiquariat wäre das Gegenteil vom Proquariat. Das alles sind vorurteilsbeladene Konstrukte, die dringend überdacht werden müssen. Damit es nicht hineinregnet. Tilman Birr liest, spricht und singt über sie. Freundlich aber bestimmt. Er hat zwar nichts gegen Menschen, aber… naja, muss jeder selber wissen. Seit gefühlten 100 Jahren steht er mit Text und Musik auf Bühnen, sein 2012 erschienener komischer Episodenroman „On se left you see se Siegessäule“ hat sich über 30.000 Mal verkauft. 2013 hat er den Förderpreis des Deutschen Kabarettpreises bekommen. Womit? Mit Recht. Eines allerdings steht fest: ALLE meine Entchen schwimmen auf dem See. Das ist kein Vorurteil, das ist einfach eine Tatsache. Aber jetzt mal im Ernst: ist Birr eigentlich Kabarettist, Poetry Slammer, Liedermacher, Vorleser oder Stadtführer? Hat der auch was richtiges gelernt? Wo kriegt er seine Ideen her und kann er denn davon leben? Auf diese Fragen hat Birr eine ganz eindeutige Antwort: Deine Mudder!

 

livelyriX präsentiert: Tilman Birr – Holz & Vorurteil
Sonntag, 04. Oktober 2015
Kassablanca Gleis 1, Jena
Einlass: 19.00 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr
Eintritt: AK 5 Euro

Sax Royal

Wie immer am zweiten Donnerstag des Monats präsentiert am 8. Oktober Dresdnens traditionsreichstes Dichterkollektiv, die Lesebühne Sax Royal, ein brandneues Programm in der scheune. Wie immer dürfen sich die jungen und alten Fans der Royalisten auf eine bunte Mischung von heiteren Geschichten aus dem Leben, philosophischen Haarspaltereien und politischen Pamphleten zur Weltlage freuen. Mit dabei sind die eingeschworenen fünf Stammautoren: der Strehlener Dichter Stefan Seyfarth, der verlorene Sohn des Erzgebirges Max Rademann, der Erzähler Roman Israel, der Komödiant und Sänger Julius Fischer und der nach Berlin geflüchtete Michael Bittner. Neben Geschichten, Gedichten und Liedern gibt es natürlich auch wieder allerlei Überraschungen und spontane Späße.

Mit der Lesebühne im Oktober startet Sax Royal mit Unterstützung der Aktion Mensch zudem ein besonderes Projekt für Gehörlose: Dolmetscher vom Netzwerk vigevo übersetzen die Texte live in Gebärdensprache.

Sax Royal – die Dresdner Lesebühne | 08. Oktober | Donnerstag | 20 Uhr | scheune | Vorverkauf: 5 Euro zzgl. Gebühr, Abendkasse: 5/7 Euro

Nächste Einträge »